Obedience

 

Die hohe Schule der Unterordnung

Im Obedience geht es vor allem um die exakte, schnelle und harmonische Ausführung der gestellten Aufgaben als Team. Hund und Mensch müssen präzise arbeiten, ihnen werden in den Prüfungen Aufgaben aus dem Bereich Unterordnung gestellt. 

Hierbei geht es nicht nur um die perfekte Fußarbeit oder die Grundpositionen Steh, Sitz und Platz: Im Obedience erwarten das Team auch Aufgaben wie das Vorrausschicken des Hundes, das Umrunden von Gegenständen, das Apportieren, der Sprung über eine Hürde oder die Geruchsidentifikation.
Beim Obedience werden vier Klassen (Beginner, Klasse 1, Klasse 2, Klasse 3) durchlaufen, bei denen der Schwierigkeitsgrad für das Team ansteigt und die Übungen anspruchsvoller werden.

Es ist eine sehr arbeitsintensive Sportart, da der Mensch sehr genau mit seinem Hund arbeitet, um die Übungen korrekt und perfekt durchzuführen. Beim ganzen Ehrgeiz wird natürlich nicht vergessen, den Hund immer wieder zu belohnen und zu motivieren, um den Spaß am Hundesport für beide zu erhalten.

Natürlich ist Obedience auch ohne Turnierambitionen zu empfehlen. Lernen Sie Ihren Hund kennen, lesen und vor allem mit Ruhe und Geduld zu führen. Die hohe Schule eben, für Sie und Ihren Vierbeiner. 

Unsere Trainer helfen Ihnen gerne auf Ihrem Weg! Bei Interesse wenden Sie sich per E-Mail an info(at)hsv-muenster.de